Südkonferenz des RCDS Baden-Württemberg und RCDS in Bayern e.V.

Zum vierten Mal fand am Wochenende vom 20. bis 22. Juni 2014 die Südkonferenz der Landesverbände Baden-Württemberg und Bayern unter dem Motto „Zukunft der Hochschulen“ in Stuttgart/Gerlingen statt. Das Programm umfasste die Diskussion „Wie viel Wirtschaft verträgt die Hochschule? Chancen und Gefahren für die Wissenschaftsfreiheit“ mit Nils Freimuth, dem Vorsitzenden des Jungen Wirtschaftsrats, und die Podiumsdiskussion „Zukunft der Lehre- Wohin geht es mit den deutschen Hochschulen?” mit Dr. Anette Köster, der wissenschaftlichen Referentin der Evaluationsagentur Baden-Württemberg, Dr. Stefan Kaufmann MdB, Obmann im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung, sowie Dr. Gisela Meister-Scheufelen, Kanzlerin der Dualen Hochschule Baden-Württemberg und Vorsitzende des Landesfachausschusses für Wissenschaft, Forschung und Kunst. Zudem konnten die Teilnehmer in Workshops zum Thema „Die Zukunft des differenzierten Hochschulstandortes“ u.a. über Qualitätssicherung an Hochschulen und die Digitalisierung der Hochschule diskutieren.

Am Samstagabend lud Peter Hauk MdL, Fraktionsvorsitzender der CDU-Landtagsfraktion, den RCDS zu einem Gespräch in den Landtag ein. Im Anschluss daran bot sich für die Teilnehmer der Südkonferenz die wohl einmalige Gelegenheit, im Fraktionssitzungssaal der CDU im Haus der Abgeordneten die Übertragung des Fußball-WM-Spiels Deutschland gegen Ghana zu verfolgen.